31.05 2011

Bad Wildbad: Versuchter bewaffneter Raubüberfall auf Aral-Tankstelle – Zwei Täter auf der Flucht

von Redaktion RegioNews CW
polizeiauto

BAD WILDBAD. Keinen Erfolg hatten zwei Männer am gestrigen Montagabend kurz vor 23 Uhr, als sie bewaffnet und maskiert die Aral-Tankstelle in der Calmbacher Straße überfallen wollten. Die Polizei fahndet nun nach den beiden Tätern, zeitweise wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Die beiden Männer hatten das Tankstellengelände aus Richtung der Baustelle des Feuerwehrgerätehauses betreten und gingen auf die Eingangstüre zum Verkaufsraum zu. Da sich die automatische Glastüre nicht öffnete, mussten die Beiden von ihrem Vorhaben ablassen.

Der Verkauf an der Tankstelle wurde nämlich zu dieser Zeit bereits über den Nachtschalter einige Meter weiter entfernt abgewickelt. Außerdem standen dort bereits zwei junge Männer und unterhielten sich mit der Tankstellenmitarbeiterin.

Die beiden Täter bemerkten die Kunden schließlich auch und suchten daraufhin zu Fuß das Weite. Sie rannten Richtung Calmbach davon.

Die Männer werden wie folgt beschrieben:

  • Beide waren rund 1,80 bis 1,85 Meter groß und bekleidet mit dunklen Kapuzenpullovern.
  • Die Kapuzen hatten sie über den Kopf gezogen, darunter waren Sturmhauben mit Sehschlitzen zu erkennen.
  • Beide trugen helle Jeans und Handschuhe und eine Plastiktüte bei sich.
  • Einer der Männer hatte dunkle Schuhe an und war mit einer Pistole bewaffnet.
  • Der zweite trug weiße Turnschuhe mit zwei schwarzen, schrägen Streifen.

Zeugen, die zur Tat, zu den Tätern, deren Fluchtrichtung oder einem möglichen Tatfahrzeug Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Calw, Telefon 07051 161-0, oder dem Polizeiposten Bad Wildbad, Telefon 07081 93900, in Verbindung zu setzen.

 


Auf Facebook kommentieren |

Was halten Sie davon?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung und unterhalten Sie sich mit anderen über das Thema.

Kommentar schreiben


Abonnieren Sie den RSS Feed für Kommentare. So werden Sie bei neuen Beiträgen informiert.

TrackBack-URL