8.07 2011

Calw: Mehrfache Vergewaltigung? 26-Jähriger steht vor Gericht und streitet Taten ab

von Redaktion RegioNews CW
gericht-gr

CALW/NAGOLD. Mehrfache Vergewaltigung und vorsätzliche Körperverletzung wird einem 26-jährigen Nigerianer vorgeworfen. Jetzt hat der Prozess vor dem Schöffengericht in Calw gegen den seit Januar in Untersuchungshaft sitzenden Angeklagten begonnen.

von STEFFI STOCKER

Der Angeklagte bestreitet die Taten: „Ich habe das nicht gemacht.“

Deshalb müssen an einem weiteren Verhandlungstag die betroffenen jungen Frauen aussagen. Laut Staatsanwalt Ivo Neher hatte der junge Mann im Dezember 2009 in seiner damaligen Wohnung Herrenberg eine der Geschädigten mit Alkohol gefügig gemacht. Unter Einsatz seines Körpergewichtes habe er dann den Geschlechtsverkehr vollzogen.

Schläge ins Gesicht und den Unterkörper

Ein halbes Jahr später gab es mit der Betroffenen eine verbale Auseinandersetzung in der neuen Wohnung in Iselshausen. Daraufhin sei er der Flüchtenden gefolgt und habe sie sowohl ins Gesicht als auch den Unterkörper geschlagen.

Im Juli vergangenen Jahres zwang er eine weitere junge Frau zum Geschlechtsverkehr. „Unter Schmerzen hoffte sie auf das Ende“, hielt der Staatsanwalt dem Angeklagten vor. Zwei Mal soll er sich an ihr vergangen haben.


Auf Facebook kommentieren |

Was halten Sie davon?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung und unterhalten Sie sich mit anderen über das Thema.

Kommentar schreiben


Abonnieren Sie den RSS Feed für Kommentare. So werden Sie bei neuen Beiträgen informiert.

TrackBack-URL