21.05 2010

Versuchte Vergewaltigung in Calw-Ernstmühl: Polizei fahndet nach Markus Krieg

von Redaktion RegioNews CW

CALW-ERNSTMÜHL. Am Samstagabend gegen 19.30 Uhr lockte der 42-jährige Markus Krieg aus Bad Teinach eine 24-jährige Frau unter einem Vorwand in von ihm angemietete Möbel-Lagerräume in Ernstmühl, unmittelbar neben der Bundesstraße 463, und versuchte, sie zu vergewaltigen.

UPDATE Dienstag, 25. Mai: Markus Krieg in Polen festgenommen.

In den Räumen wollte er die junge Frau unvermittelt und überraschend in seine Gewalt bekommen. Nur durch langen, heftigen Widerstand gelang es der jungen Frau, die aus dem Großraum Stuttgart kommt, den Mann abzuwehren. Danach konnte sie durch ein zur Bundesstraße hin gelegenes Fenster aus dem Möbelladen fliehen.

Die Frau wurde bei der versuchten Vergewaltigung leicht verletzt und steht unter Schock. Sie wurde noch in der Nacht zum Sonntag im Calwer Kreiskrankenhaus ärztlich behandelt.

Die sofort verständigte Kriminalpolizei übernahm bereits in der Nacht die Ermittlungen. Von dem Tatverdächtigen, der noch in der Nacht zum Sonntag gegen Mitternacht dabei beobachtet wurde, wie er beim Lautenbachhof in Bad Teinach zu Fuß in den Wald flüchtete, fehlt trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Polizeistreifen und einem Polizeihund bis zum jetzigen Zeitpunkt jede Spur.

Auch der Einsatz eines Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera am Sonntagmorgen ab drei Uhr im Bereich Bad Teinach, dem Wohnort des Tatverdächtigen, blieb ohne Erfolg. Am Dienstagvormittag unterstützte ein Man-Trailer (ein speziell ausgebildeter Suchhund) im Bereich um Bad Teinach die Fahndungsmaßnahmen der Polizei.

Gegenüber mehreren Bekannten hatte der 42-Jährige nach der Tat mehrfach Suizidabsichten geäußert.

Markus Krieg ist in der Vergangenheit bereits wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten und auch rechtskräftig verurteilt worden. Im Laufe des heutigen Tages wird von der Staatsanwaltschaft Tübingen ein Haftbefehl gegen den Gesuchen beantragt.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: Er ist 1,86 Meter groß und spricht schwäbisch. Er ist vermutlich bekleidet mit einer Blue-Jeanshose und einer grau-grünen Jacke, er trägt meistens eine graue Baseball-Mütze. Möglicherweise trägt er eine Brille und eventuell auch einen Ohrring. Er hat grüne Augen, eine ausgeprägte Stirnglatze und kurz dunkle Haare.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Flüchtige den Landkreis mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch als Tramper verlassen hat.

Die Calwer Kriminalpolizei, Telefon 07051/161-0, bittet bei der Fahndung um Mithilfe und hat folgende Fragen:

  • Wer hat Markus Krieg ab Samstagabend gesehen?
  • Kam es in der Vergangenheit bereits zu vergleichbaren Übergriffen des Markus Krieg? Geschädigte und Zeugen derartiger Vorfälle werden gebeten, sich mit der Calwer Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.


Auf Facebook kommentieren |

4 Meinungen wurden abgegeben - Schreiben auch Sie uns Ihre Meinung.

  1. Ernstmühl | Versuchte Vergewaltigung schrieb am 18. Mai 2010 um 23:54 Uhr:

    [...] Quelle und Foto: RegioNews CW [...]

  2. Versuchte Vergewaltigung in Calw-Ernstmühl: Markus Krieg in Polen festgenommen schrieb am 25. Mai 2010 um 15:19 Uhr:

    [...] Der 42-jährige Markus Krieg, der wegen der versuchten Vergewaltigung einer 24-jährigen Frau am 15. Mai in Calw-Ernstmühl gesucht wurde, ist in den Abendstunden des [...]

  3. [...] Er hatte im Mai eine 24 Jahre alte Frau in eine Lagerhalle in Calw-Ernstmühl eingesperrt und versucht, sie zu vergewaltigen. Die Frau erlebte in der Halle das reine Grauen. Haken und Ösen in Wänden und Boden, Seile, [...]

  4. Calw: Drei Jahre für Markus K. - Die Angst bleibt schrieb am 7. November 2010 um 14:08 Uhr:

    [...] Darüber hinaus wurde die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet. Markus K. hatte wie berichtet eine junge Frau in einer Lagerhalle in Ernstmühl eingesperrt und sie in Todesangst [...]

Kommentar schreiben


Abonnieren Sie den RSS Feed für Kommentare. So werden Sie bei neuen Beiträgen informiert.

TrackBack-URL